Was ist ein Podcast?

Wenn Du hier gelandet bist, dann hast Du vermutlich bei Google „Was ist ein Podcast?“ eingetippt oder du bist einem Link hierher gefolgt. Das freut mich riesig, weil Du Dich für ein tolles Medium interessierst!

Deswegen will ich Dir hier in maximal 5 Minuten erklären was ein Podcast ist und was sich hinter Begriffen wie Podcatcher, RSS Feed, Abonnieren etc. verbirgt. Außerdem gebe ich ein paar Empfehlungen für den Einstieg. Bereit? Los gehts!

Ich habe wenig Zeit, also mach schnell… in einem Satz: Was ist ein Podcast?

Der Vergleich hinkt ein wenig, aber am Einfachsten ist wohl diese Definition:

Podcasts sind eine Art Radio- oder Fernsehsendungen im Internet, die man kostenlos herunterladen und auf geeigneten Geräten (z.B. Smartphones oder Tablets) jederzeit hören/ansehen kann.

Jetzt hoffe ich aber, dass Du weiterliest, denn da ist mehr… Anders als bei den klassischen Massenmedien kann wirklich jeder Podcasts produzieren. Dabei muß man sich nicht an die Begrenzungen halten, denen Radio und Fernsehen unterliegen. Z.B. müssen Themen nicht nach 3 Minuten fertig besprochen sein und auch so manches Spezialthema, das vielleicht nicht jeden interessiert gibt es als Podcast, nicht aber in den „normalen“ Massenmedien… Außerdem gibt es viele gute Sendungen zum Nachhören in den Mediatheken der Radiosender, meist sind das eben auch Podcasts und so kann man alles von Nachrichten bis zu Lieblingstalkshows oder Comedy jederzeit und immer wieder hören.

Im Ergebnis findet sich also eine riesige Zahl wunderbarer Sendungen zu einer schier endlosen Themenvielfalt. Natürlich kann das wie das Internet auch schnell überwältigen und unübersichtlich sein, deswegen habe ich hier mit Podcorn.de eine Möglichkeit geschaffen sich durch gezielte Empfehlungen zu klicken und so vom Start weg wirklich gute Sendungen zu hören.

Aber das kostet doch sicher was? Man muß ja abonnieren, oder?

Die kurze Antwort: Nein, Podcasts kosten wirklich nichts.

Der Begriff „abonnieren“ bezieht sich darauf, dass die meisten Podcasts als Serien erscheinen und man vielleicht gerne über neue Folgen informiert werden will. Dazu kann man mit einem geeigneten Programm Diese Sendungen abonnieren. Diese Programme (auch „Podcatcher“ genannt) laden dann automatisch neue Folgen herunter. Wenn Du ein Apple Device hast, dann kommt so ein Podcatcher schon automatisch mit Deinem Gerät mit: Die Podcasts App oder iTunes. Benutzer anderer Geräte haben zwar leider nicht automatisch eine solche App, können sich aber ganz einfach Programme installieren, die dasselbe tun. Auf Android ist etwa das kostenlose Programm AntennaPod recht beliebt, ich empfehle aber gerne PocketCasts, auch wenn das einen kleinen Betrag kostet.

Wie funktioniert das mit dem Abonnieren überhaupt?

Wenn Du in der Podcast-App den Podcast gefunden hast und beziehen möchtest, dann einfach auf „Abonnieren“ klicken. Auch die im vorhergehenden Punkt erwähnten Podcast Apps bieten diese Möglichkeit an.

Wenn Du auf der Podcast-Webseite bist, dann findet sich oft ein „Abonnieren“ oder „Subscribe“ Link oder wenigstens einen Link zu iTunes, Soundcloud oder ähnlichen Diensten direkt auf der Seite. Wir Podcaster versuchen es normalerweise ganz offensichtlich zu machen, diesen Link zu finden.

Und was sind „Feeds“? Brauche ich die? Wofür?

Im Internet gibt es schon lange eine Möglichkeit, Blogs oder andere regelmäßige Veröffentlichungen zu abonnieren. Dazu stellt die jeweilige Seite einen sogenannten RSS Feed zur Verfügung. Genauso funktionieren auch Podcasts. Meistens findest Du auf jeder Podcastseite mindestens einen Link zu diesem Feed. Den kannst Du auch direkt in Deinen Podcatcher kopieren.

Meistens geht es aber viel einfacher und Du musst Dich gar nicht kümmern. Wenn Du diese Seite hier z.B. mit Deinem Handy ansurfst, dann bietet Dir Dein Handy oft direkt die richtigen Apps an sobald Du einen Podcast-Link anwählst. Besonders gut funktioniert das, wenn Du „Abonnieren“ Schaltflächen wie die hier findest. Probiere es doch am Besten gleich hier mal aus:

Ziemlich oft brauchst Du aber auch gar nicht durch Webseiten zu surfen um Podcasts zu finden. Apple hat mit ITunes ein riesiges Verzeichnis geschaffen, in dem sich fast alle Podcasts eintragen. Die meisten Podcatcher durchsuchen dieses Verzeichnis für Dich, Du kannst also jederzeit direkt am Handy durch Podcasts verschiedener Kategorien blättern und dann auch direkt da abonnieren… Oder Du hörst von einem interessanten Podcast (z.B. die Empfehlungen hier auf Podcorn) und suchst einfach kurz nach dem Namen. Das klappt natürlich genauso gut…

Ok, Podcasts bieten also tolle Inhalte kostenlos an, ich brauche zum Hören einen Browser oder eine Podcast-App und abonnieren kann ich mit einem Klick. Wo finde ich denn nun spannende Podcasts?

Der offensichtliche und sicherlich einfachste Platz um Podcasts zu finden ist direkt in Deiner Podcast App. Die meisten bieten inzwischen eine Funktion zum Suchen an. Meistens durchsucht diese Funktion dann das ITunes Podcast Verzeichnis und da sind praktisch alle. Wenn es also nur um das Finden geht, kannst Du hier aufhören zu lesen 🙂

Jeder darf mitmachen, alles ist kostenlos… Du ahnst es… Da ist natürlich nicht immer alles gut was Du findest, auch wenn natürlich die Wertungen auf ITunes schon einen guten ersten Eindruck geben. Deswegen haben sich ein paar alternative Anlaufstellen im Web geformt an denen erfahrene Podcastliebhaber wie ich Empfehlungen geben. Mein persönlicher Favorit ist da die Hörsuppe, hier listet Christian Bednarek schon seit ein paar Jahren seine persönlich gehörten Podcastempfehlungen und bietet obendrein einen Überblick über die Szene.

Da geht es aber eigentlich immer um komplette Feeds und nicht um die einzelnen Episoden. Das war genau der Grund warum ich diese Webseite hier geschaffen habe. Wenn Du Dich hier also ein wenig umsiehst, dann findest Du einzelne Episodenempfehlungen und dazu immer die Möglichkeit, direkt reinzuhören. Schau Dir also auch mal meine Empfehlungen durch, vielleicht ist ja etwas für Dich dabei…

Ganz ähnliche Projekte sind noch das Blog 99Podcasts und die Podperlen. Wenn Du Wissenschaftspodcast interessant findest, schau doch mal hier vorbei für eine dritte Liste von Tipps.

Danke für die Erklärungen, gibt es sonst noch etwas Wissenswertes?

Oh, da gibt es so einiges, aber das hebe ich mir für einen anderen Artikel auf 🙂

Für den Moment möchte ich Dich nur noch einladen, Dich in meinen Podcastempfehlungen umzusehen. Ich freue mich auch immer über Feedback. Laß‘ mir doch einen Kommentar da oder ping mich auf Twitter an. Wenn Du neugierig bist, wer ich bin, dann empfehle ich Dir einen Blick in „Über diese Seiten“ oder ganz frech eine 10 Minuten lange Episode aus meinem eigenen Podcast Anerzählt in der ich mich selbst vorgestellt habe 🙂

Viel Spaß beim Entdecken!
Dirk (aka Der Anerzähler) 🙂